• Wandern im Nationalpark Kalkalpen

Wandern im Nationalpark Kalkalpen

Als Mitgliedsbetrieb der "Nationalpark Kalkalpen Wanderspezialisten" genießen Sie bei uns die Vorteile für Ihren gelungenen Wanderurlaub. Das gesamte Wanderangebot und die qualitätsgeprüften Kriterien finden Sie unter: http://www.wanderspezialisten.com.

Wohl eines der schönsten Wandergebiete Österreichs ist die Nationalpark Kalkalpen Region. Hunderte Kilometer markierte Wanderwege, für Familien, Genusswanderer und sportlich Aktive gleichermaßen geeignet, machen unsere Region erlebbar. Urige Almen und Hütten sind dabei ideale Einkehrmöglichkeiten für Ihre Wanderung. Alle Wanderwegebeschreibungen der Region finden Sie hier: Wanderwege

Wöchentlich werden bei uns 2 Wanderungen, einmal mit einem professionellen Nationalparkbetreuer sowie einmal mit der Chefin des Hauses, durchgeführt.
Lernen Sie die Schönheiten des Nationalpark Kalkalpen und die Reize der Natur kennen!

Unsere Wandertipps

Ebenforstalm - Alpstein - Schaumbergalm 3,5 - 4 Std. 834 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Scheiblingau geht es entlang der Krummen Steyrling auf der Forststraße bis zum Jagahäusl.

Schon der Ausgangspunkt Bodinggraben ist einen Ausflug wert. Das wasserspeiende "Maul-auf-Loch", die ehemalige Klause, das stattliche Forsthaus und die romantische Annakapelle verleihen diesem Tal einen besonderen Reiz.

Beim Anstieg zur Ebenforstalm am Weg Nr. 472 sehen Sie, woher dieser Graben seinen Namen hat: Vom Wasser verursachte Auswaschungen im Gestein - so genannte Bottiche (Volksmund "Bodinge") - prägen die Schluchtlandschaft. Auf der Ebenforstalm (Mai bis Oktober geöffnet) wartet auf jeden Wanderer zur Stärkung eine ordentliche Jause.Wer noch genug Kräfte hat, kann weiter auf den Alpstein (1.443 m) und den Großen Trämpl (1.424 m) wandern. Hier erwartet Sie ein herrlicher Rundblick auf das Sengsengebirge und das Hintergebirge.

Nach diesem Gipfelsieg wandern Sie noch über die Schaumbergalm (bewirtschaftet von Mitte Mai bis Oktober) zurück ins Tal. Im "Jagahäusl" (Mai bis Oktober geöffnet - Montag Ruhetag) lohnt es sich eine Rast einzulegen. Die Hüttenjause und ein Glaserl Most runden das Wandererlebnis erst richtig ab.

Entlang der Krummen Steyrling erreichen Sie die Forststraße und nach kurzem Marsch wieder den Parkplatz.

Auf die Grünburger Hütte ca. 1 -1,5 Std. 380 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man links dem Waldweg Nr. 480 bis zum Wetterkreuz. Weiter wandert man auf einer Forststraße bis zu einer großen Wiese und anschließend auf einem Waldweg über Serpentinen den Berg hinauf bis zum Bergrücken und zur Grünburger Hütte.

Die Grünburger Hütte lädt zu einer schönen Aussicht über die Voralpen ein.

Beliebtester und leichtester Aufstieg zur Grünburger Hütte. Festes Schuhwerk empfehlenswert. Auch für Kinder gut geeignet.